Der Hospizverein Preetz e. V.

Seit seiner Gründung 1996 arbeitet der Hospizverein mit der Klinik Preetz zusammen. Die geschulten Hospizhelfer beraten und begleiten dort Schwerstkranke und Sterbende sowie deren Angehörige. Sie arbeiten mit einer inneren Überzeugung und viel Nächstenliebe ehrenamtlich und unterliegen der Schweigepflicht.

Im Jahr 2010 wurden in der Klinik Preetz zwei Patientenzimmer mit einer finanziellen Beteiligung des Hospizvereins eingerichtet. Dort sollen Schwerstkranke und Sterbende in einer guten Umgebung mit Zeit und Stille sterben können, „bis zuletzt begleitet“ durch Angehörige und mit der Möglichkeit einer Hospizbegleitung.

Regelmäßig tauschen die Hospizmitarbeiter mit dem Pflegepersonal ihre Erfahrungen aus. Seit Juli 2009 bietet die hauptamtliche Koordinatorin Ellen Menden am Donnerstag von 16 bis 17 Uhr im Leitungsbüro auf Station 7 eine Sprechstunde für die Angehörigen an. Sie führt auch die Erstgespräche auf den Stationen. Die Zusammenarbeit zwischen der Klinik Preetz und dem Hospizverein Preetz e. V. wurde 2010 in einem Kooperationsvertrag festgehalten.

Kontakt

Die Kontaktaufnahme mit dem Hospizverein Preetz ist telefonisch täglich von 8 bis 19 Uhr möglich, zeitweise besteht eine Rufumleitung oder es ist der Anrufbeantworter eingeschaltet.

Tel.04342/7889640
E-Mail: info@hospizverein-preetz.de
Internet: www.hospizverein-preetz.de

Sprechstunde
Im Büro in der Kirchenstraße 33a in Preetz: Montag 10 bis 12 Uhr
In der Klinik Preetz, Station 7: Donnerstag 16 bis 17 Uhr