Entlassmanagement


  • Worum geht es beim Entlassmanagement?
    Das Ziel des Entlassmanagements ist es, eine lückenlose Anschlussversorgung der Patienten zu organisieren.
    Das Krankenhaus ist gesetzlich dazu ver-pflichtet, die Entlassung der Patienten aus dem Krankenhaus vorzubereiten.
  • Warum bedarf es einer Einwilligungserklärung?
    Im Rahmen des Entlassmanagements kann es erforderlich werden, dass das
    Krankenhaus Kontakt z. B. zu Ärzten,
    Heilmittelerbringern, Ergotherapeuten oder Lieferanten von Hilfsmitteln und/oder zu der Kranken- oder Pflegekasse der Patienten aufnehmen muss. Dann kann es notwendig sein, die Patientendaten zu diesem Zweck an diese Beteiligten zu übermitteln. Dies setzt jedoch die schriftliche Einwilligung der
    Patienten voraus.
  • Der Aufnahmetag
    Sie erhalten eine ausführlichePatienteninformation sowie eineEinwilligungserklärung zum Entlassmanagement.

    Mit einer pflegerischen und ärztlichen-Einschätzung (Assessment) ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen den
    voraussichtlichen Versorgungsbedarf nach Ihrem stationären Aufenthalt.

  • Während Ihres Aufenthaltes

    In der Regel werden die Informationen aus dem Assessment in Absprache mit den Ärzten an die Pflegeüberleitung übermittelt, falls bei Ihen ein
    besonderer Versorgungsbedarf nach Ihrem stationären Aufenthalt bei uns in der Klinik Preetz zu erwarten ist.
  • Der Entlassplan
    Während des Aufenthaltes wird für alle Patienten ein Entlassplan erstellt. Hierin werden alle rund um die Entlassung wichtigen Dinge dokumentiert.
    Die Informationen stehen dem gesamten Behandlungsteam jederzeit zur Verfügung.
  • Der Entlasstag
    Am Entlasstag wird mit Ihnen das Entlassgespräch geführt. Sie erhalten den Entlassbrief.
  • Der Entlassbrief
    Hierin sind der Behandlungsverlauf und die mögliche weiterführende Versorgung beschrieben. Außerdem erhalten Sie Ihren Medikationsplan
  • Medikationsplan
    Üblicherweise geben wir Ihnen die Medikamente für einige Tage, z.B. übers Wochenende, direkt mit. Außerdem kann es sein, dass Sie Verordnungen benötigen
  • Verordnungen
    wie z. B. eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung benötigen. Auch diese erhalten Sie am Entlasstag.
    So können Sie gut versorgt die Anschlussbehandlung mit Ihren weiterbehandelnden Ärzten in Ruhe besprechen.

Das Qualitätsmanagement der Klinik in Preetz: